Über ABI

Das Archiv für Bildgeschichte und Informationspolitik (abi) stellt die Bildgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts dar und dient der Erforschung der Informationspolitik, die in diesen Jahren nicht zuletzt durch den Kalten Krieg geprägt war.

Wegen der Neigung von google und anderer Suchmaschinen, Dokumente dieser Webseite zu personenbezogenen Dossiers zu verdichten, ist ihre öffentliche Nutzung gesperrt und für Kooperationspartner passwortgeschützt möglich.

Das Archiv fördert Bildkritik als Methode der Zeitgeschichte. Das Projekt reagiert auch auf ein nach 1990 stetig anwachsendes Interesse an der Geschichte des Pressebildes. Digitale Bildtechniken haben den klassischen Bildjournalismus grundlegend verändert und historisiert. Politisch und technikgeschichtlich markiert das Jahr 1989 das Ende einer Epoche, deren Bildgedächtnis zu erforschen ist.

 

Login